BCM

Begriffsdefinition BCM

BCM ist die Abkürzung für Business Continuity Management.

 

Unter BCM bzw. Business Continuity Management versteht man eine Managementform, die das Ziel hat, den kontinuierlichen Ablauf von Geschäftsprozessen sicherzustellen bzw. zu gewährleisten.

 

BCM beinhaltet auch Disaster Recovery sowie zusätzlich die Wiederaufnahme der Geschäftsvorgänge, Notfallplanung und Krisenmanagement.

 

Das BSG-Wüst DataDepot und der BSG-Wüst DataKurier sind dabei wesentliche Bestandteile eines professionellen Business Continuity Managements.

 

Folgende Begriffe unter Datenschutz Lexikon nachschlagen:

AES, BCM, CCMP, Computerwurm, DataDepot, DataKurier, Datenerhebung, Digital Signatur, ECC, EDV, Elektronische Signatur, Exploit, FES, Firewall, Gefahrenmeldeanlage, GMA, IDEA, Intrusionschutz, IT, ITIL, ITSCM, KRC, Listenprivileg, PAS, Personalaktenführung, Public Key, Robinsonliste, Sicherheit, Sicherheitsberatung, Sniffing, SSL, Spyware, UDO, TKIP, WEP, WPA, XSS, Zombie

 

Sie haben noch Fragen?

Wir beraten Sie gerne. Kostenlose Servicerufnummer Mo-Fr 08:00 bis 17:00 Uhr

+49-(0)800-2743282